Rent a rabbit


Rent-a-Rabbit 
Das Leihkaninchen-Programm der Kleintier-Notstation Quarnbek bei Kiel

 Die Idee
Wir wollen die Einzelhaltung von Kaninchen verhindern! Oft passiert es so: Sie haben vor vielen Jahren Kaninchen zu sich genommen. Doch irgendwann geht eines über die Regenbogenbrücke. Nun haben sie die Wahl: setzen sie den "Kaninchenkreislauf" fort, indem sie ein neues Kaninchen dazuholen? Oder geben sie ihr lieb gewonnenes Kaninchen ab? Oder lassen Sie es sogar einsam (was sie niemals tun sollten!)?

Bei uns können Sie sich ein Kaninchen ausleihen, für die Zeit, bis ihr eigener Vierbeiner über die Regenbogenbrücke geht. Der Rent-a-rabbit Partner kommt dann zurück in unsere artgerechte und großräumige Notstation zu seinen alten Freunden. So können Sie Ihr Kaninchen noch auf dem letzten Lebensabschnitt begleiten lassen und wissen, das Leihkaninchen können Sie guten Gewissens wieder abgeben. Wir vermitteln nur Tiere, die fit genug für ein neues zu Hause sind und suchen Ihnen den am besten passenden Partner aus.

  Die Voraussetzungen, die sie erfüllen müssen
Wir vermitteln nur in großzügige Haltung von mindestens 5qm. Es spielt meist keine Rolle ob drinnen oder draußen, wir vermitteln auch
in Wohnungshaltung. Aber: Die Kaninchen sollen dauerhaft - auch nachts - ihre 5qm zur Verfügung haben. Wir vermitteln ausdrücklich
nicht in Käfighaltung. Auch die Kombination "Tags draußen - nachts kleiner Stall" ist für unsere Tiere nicht ideal, da sie 24h Auslauf
gewohnt sind und für ihre Gesundheit brauchen. Wichtig ist uns zudem eine artgerechte Fütterung, das heißt: kein Getreide, kein
Brot, keine Standardleckerli, keine Pellets, keine Körner. Die meisten unserer Leihkaninchen sind ausschließliche Wiesenfütterung
gewohnt und müssen kurz vor und ggf. eine Zeit nach dem Umzug sanft umgestellt werden, falls die Wiesenfütterung bei ihnen
nicht möglich ist.
 
 Was sie "leisten" müssen
Neben Platz, Futter und Liebe müssen sie auch für die tierärztliche Betreuung bei einem kaninchenerfahrenene Experten sorgen,
das schließt regelmäßiges Impfen ein, gegen RHD und Myxomatose. Da die Tiere wieder zu uns zurückkommen und ggf. weiter-
vermittelt werden, ist ein lückenloser Impfpass sehr wichtig. Sollte Ihr Tierarzt von den Impfungen abraten (weil kein Seuchengebiet)
sind unsere Tiere dennoch zu impfen, weil Sie jederzeit wieder in ein Seuchengebiet umziehen könnten.
Außerdem wünschen wir uns Kontakt: Bilder oder kleine Zwischenberichte. Wir wollen wissen, wie die Eingewöhnung läuft,
ob gesundheitliche Probleme enstehen und ob sich die Tiere gut verstehen. Denn jedes Kaninchen - egal ob erst eine Woche oder
mehrere Jahre bei uns - schließen wir ins Herz. Außerdem wollen wir uns vorbehalten, bei Krankheiten über Operationen und ggf.
Tierärzte zu entscheiden. Sprechen sie uns dann also an und wir entscheiden gemeinsam. 

 Der Ablauf
Melden Sie sich bei uns (kleintiernotstation(a)gmx.de).

Beschreiben Sie uns

- warum Sie ein neues Kaninchen suchen
- wie das künftiges Leihkaninchen wohnen wird (Gehegegröße)
- was sie füttern
- woran der bisherige Partner gestorben ist
- wie sich das jetzige Kaninchen verhält (Charakter)
- und bitte denken sie an die Angabe ihres Wohnortes!

Vielleicht haben Sie unter unseren Abgabetieren schon einen Wunschkandidaten gefunden? Dann schreiben sie das gern dazu und wir schauen, ob eine Vermittlung möglich ist. Per Email-Kontakt besprechen wir alle wichtigen Informationen und verabreden dann, wenn alles passt, einen Vermittlungstermin.

 Vorkontrolle 
Wir führen immer eine Vorkontrolle des zukünftigen zu Hauses durch. Bitte sehen sie uns nicht als Ordnungspolizei, aber wir wollen
wirklich sicher gehen, dass es unseren Schützlingen gut geht. Am besten schicken sie uns schon während der Vorgespräche Bilder
vom Kaninchenzuhause mit. Die Vorkontrolle kombinieren wir schon mit dem Vorbeibringen des Kaninchens. Sollte uns das zu Hause
nicht gefallen, dann nehmen wir unser Kaninchen wieder mit. Bitte denken sie daran, dass unsere Kaninchen auf mindestens 5qm
wohnen wollen.

 Was, wenn sich die Kaninchen nicht verstehen?
Wir stehen ihnen bei der ersten Zusammenführung der Kaninchen zur Seite. Streitigkeiten unter den Tieren in den ersten beiden Wochen
sind völlig normal und kein Zeichen von Unverträglichkeit. Als Mensch muss man das solange "aushalten". Ob es klappt oder nicht, lässt
sich meist bereits in der ersten halben Stunde der Vergesellschaftung absehen (auch wenn es später noch Streit geben sollte). Sollten
sich die Tiere in einer halben Stunde unentwegt jagen und gar verletzen, dann passt die Kombination nicht.
Dann schauen wir, ob wir
einen anderen passenden Partner für sie finden. Natürlich können Sie uns das Leihkaninchen wieder zurückbringen bzw. holen wir
es auch wieder ab. Wir vereinbaren dann einen entsprechenden Termin der Übergabe. Innerhalb des erstens Monats erstatten wir die Schutzgebühr (wenn der Rückgabegrund Unverträglichkeit ist). Das Leihprogramm können Sie zudem jederzeit - auch ohne Todesfall -
abbrechen (dann aber ohne Kostenerstattung).

 Was wir Ihnen geben
Unsere Schützlinge werden i.d.R. mit Impfschutz und Impfpass übergeben. Außerdem erhält der neue Besitzer eine Art Krankenblatt,
in der genau nachgelesen werden kann, wie das Tier und womit schon mal behandelt wurde, falls bereits eine Behandlung erforderlich war. 
Auch wenn wir die Tiere nach bestem Gewissen vermitteln, können wir nicht ausschließen, dass dennoch im Laufe der Zeit oder auch
sehr plötzlich Krankheiten auftreten. Dafür können wir keine Haftung übernehmen. Es handelt sich ja um Lebewesen und keine
technischen Geräte. Sollte es Probleme gehen, besteht natürlich die Möglichkeit, das Leihkaninchen wieder zurückzubringen. Und wir
stehen Ihnen bei allen Sachen gern beratend zur Seite - ob Krankheit, Vergesellschaftung, Futterumstellung oder Außenhaltungsgewöhnung.

 

 Die Kosten
Beim rent-a-rabbit Programm entstehen Kosten in Höhe der Schutzgebühr. Wir mussten die Preise anheben, weil uns durch die zusätzliche RHV2 Impfung erhebliche Mehrkosten entstehen (ca. 25 Euro pro Tier):
 
Männliches, kastriertes Tier: 60 Euro    
Weibliches Tier: 45 Euro, kastriert 80 Euro  


Für die Vermittlungsfahrt müssen wir ab 50 km Entfernung eine Pauschale von 10 Cent pro gefahrenen Km berechnen.

Beispiel: 
Quarnbek - Kiel = 15 km. Keine Kosten.
Quarnbek - Berlin = 365 km einfache Fahrt, 730 km Route => 73 Euro

  Wie geht es zurück?
Wenn ihr oftmals älterer Partner verstorben ist, können wir das Rent-a-rabbit-Kaninchen wieder zu uns nehmen.
Falls Sie es zu sehr ins Herz geschlossen haben, können Sie das Programm natürlich weiter fortsetzen: Wir leihen auch ein
weiteres Kaninchen aus bzw. besteht die Möglichkeit, woanders ein Kaninchen dazu zu holen. Was wir nicht möchten ist, dass unser
ehemaliges Tier alleine bleiben muss oder dass es in andere, fremde Hände abgegeben wird.
Wir versuchen, sobald sie uns Bescheid
geben, schnellstmöglich eine Abholfahrt zu organisieren. Manchmal sind die Entferungen sehr weit und es ist uns nicht jedes Wochen-
ende möglich, eine Fahrt zu stemmen. Wir freuen uns sehr, wenn es ihnen möglich ist, vorbeizukommen und sich auch mal unsere
Station anzugucken, bzw. wenn wir uns irgendwo auf der Strecke treffen können.

 Was, wenn kein passender Partner da ist?
Da wir selbst eine Obergrenze an Tieren "im Bestand" haben, können wir nicht immer alle Anfragen erfüllen. In diesem Fall können
sie uns dennoch ansprechen - evtl. ist im Ausnahmefall auch die Vermittlung eines Pflegefalles oder eines eigentlichen festen Kaninchens
möglich. Eine Alternative ist der Besuch im Tierheim. Schenken Sie einem der Tiere dort wenigstens nur auf bestimmte Zeit ein
schönes, liebevolles zu Hause. Da wir mit Tierheimen zusammen arbeiten, können Sie uns das ehemalige Tierheim-Tier, wenn es
dann soweit ist, auch vorbeibringen. So, als würden Sie uns eines unserer Tiere zurückbringen. Leider haben nicht alle Tierheime die
Möglichkeit, Auslauf, Wiese und tägliche Beschäftigung zu bieten. Wir schon - und wir möchten diese Lücke dann auffüllen. Das Tier 
kommt dann bei uns in den Normalen "Modus" der Leihe und wird ggf. nach einer Pause ein zweites Mal vermittelt. Es besteht die 
Möglichkeit, für das zurückgegebene Tier eine Patenschaft zu übernehmen. Dann garantieren wir, dass es für immer bei uns bleiben darf.

 

 Ist verleihen argerecht?
Sie können sich einen Überblick über das Leben der Leihkaninchen in der unten stehenden Tabelle machen. Die meisten Tiere sind über
Monate verliehen. Wir machen den Wechsel vom Tier selbst abhängig: ist es fit, neugierig und gesund, spricht nichts gegen eine Verleihe.
Zwei bis drei mal im Leben muten wir einem Tier eine Leihe zu. Es kann aber auch sein, dass ein Leihkaninchen nach dem ersten "Einsatz"
aus dem Programm genommen wird, vielleicht weil es alt geworden ist oder weil Krankheiten aufgetreten sind. Unsere Tiere leiden nicht
unter der Verleihe, sie werden mit Bedacht vermittelt, aneinander gewöhnt und genießen eine schöne Zeit im Leihheim. Unsere Tiere sind
nach der Leihe keinenfalls verhaltensgestört oder schlecht in andere Gruppen zu integrieren. Oft verlieben sich die Leihbesitzer auch in
die Tiere und aus einem Leihheim wird ein dauerhaftes zu Hause. Nach dem Einsatz als Leihkaninchen darf das jeweilige Tier bis zum
Lebensende bei uns bleiben. Zwischen den einzelnen Leihen achten wir auch drauf, eine Pause von mindestens 3-6 Monaten einzuhalten, 
damit die Tiere auch eine gewise Ruhe haben und nicht ständig umziehen können. Im Endeffekt durchlebt ein Leihkaninchen keine viel
"aufregendere" Laufbahn als ein Tier vom Züchter oder aus dem Tierheim. Vergleichen sie mal:

Züchter -> Halter 1 -> Kleintier-Notstation -> Leihe 1 -> Kleintier-Notstation -> Leihe 2 -> Kleintier-Notstation = 7 Stationen
Züchter -> Zooladen -> Halter 1 -> Tierheim -> Halter 2 -> ??? unsichere Zukunft = mindestens 5 Stationen
Züchter -> Halter 1 -> gerettet vom Tierschutz in Notunterkunft -> Tierheim oder
Pflegestelle -> Halter 2 = 5 Stationen

Wir achten darauf, dass unsere Tiere nicht zu viele Wechsel hintereinander haben und wir machen es vom Tier abhängig, ob es
"angekommen" und charaktelrich gestärkt ist oder noch unsicher und damit mehr Ruhe braucht. Manchmal schaffen wir es sgoar, von
einer Leihe in die nächste direkt zu vermitteln, ohne eine Zwischenstation über uns zu machen.

Die Leihe ist kein stressiges Ausnutz-Programm, sondern wir unterstützen damit sonst alleinbleibende Kaninchen. Ein Umzug ist kein
Weltuntergang für ein Kaninchen. In einer idealen Kombination, die wir oftmals finden, fühlen sich die Tiere wohl und sind schon ein
paar Tage nach dem Umzug fit und munter. Die Pflegeeltern, die wir finden, kümmern sich oft mit allergrößter Liebe und Sorgfalt um die
Tiere. Solange die Haltung artgerecht ist, halten wir den ein oder anderen Umzug für vertretbar.

 

 Abgeben statt leihen?
Sie können uns Ihr Tier natürlich auch anvertrauen und ggf. für das Leihkaninchenprogramm zur Verfügung stellen. Oft stellen wir fest,
dass Besitzer das nicht wollen. Das Tier soll einen "Endplatz" haben. Das ist mit Abschließen einer Patenschaft möglich. Also: Überlegen
Sie gerne, ob Sie auch Ihrem Tier die Leihe zutrauen und damit viele Seiten glücklich machen, auch Ihr Tier.

 


Die Kaninchen aktuell im Leih-Programm finden sie unter Abgabetiere.
 

Die Notstation prüft die Tiere genau auf ihren Charakter, die Verträglichkeit und auch auf die "Beständigkeit". Die Tiere,
die wir vermitteln sind gesund, außer wir weisen ausdrücklich auf Probleme hin.

Wenn Sie bei uns nicht fündig werden, können sie gerne weitere Notstationen anschreiben:
http://www.kaninchenwiese.de/allgemeines/hilfen/leihkaninchen

 

Die Kaninchen, die gerade verliehen sind:

Bild Infos Geschichte
     
abgegeben am 10.06.2017
nach Hameln

Mano:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: unbekannt
Rasse: Holländer
Farbe: rot-weiß

Idealgewicht:  2kg

bei uns seit: 20.05.17
Herkunft: Fundtier, Privatabgabe

Haltung: -

Krankheiten: keine

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 10.06.2017 nach Hameln

abgegeben am 10.06.2017
nach Kevelaer

Zane:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: Februar 2017
Rasse: Löwenkopf-Mix
Farbe: weiß mit roten Augen

Idealgewicht:  1,3 (derzeit 1,15)

bei uns seit: 02.05.17
Herkunft: privat

Haltung: Außenhaltung in der Großgruppe

Krankheiten: keine

Zane kam als einsames Kaninchen zu uns, weil sein Partner in der provisorisch eingerichten Außenunterkunft abgehauen war. Beide Kaninchen waren ein Geschenk von Oma an den Enkel, der aber keinerlei Spaß an den Tieren hatte, sie stinken ja schließlich und lassen sich nicht anfassen. Die Eltern wollten die Tiere erst behalten, waren aber mit den anspruchsvollen Wesen überfordert und haben sie zu uns gebracht.

Charakter: sehr ruhig, lässt sich auch mal streicheln

Pflegebedarf: keiner

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 10.06.2017 nach Kevelaer


 

abgegeben am 04.06.2017
nach Hamburg


Tamy:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: ca. 2015
Rasse: Rhönkaninchen
Farbe: grau-gelbbraun

Idealgewicht:  ca. 2kg (derzeit 1,7)

bei uns seit: 11.04.17
Herkunft: Privat"Rettung"

Haltung: -

Krankheiten: keine 

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 04.06.2017 nach Hamburg
abgegeben am 06.05.2017
nach Hamburg


Mona:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: ca. 2015
Rasse: Holländermix
Farbe: weiß-rot-braun-schwarz

Idealgewicht:  ca. 2kg

bei uns seit: 11.04.17


Krankheiten: keine (nicht geimpft)

 

 

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 06.05.2017 nach Hamburg

abgegeben am 06.05.2017
nach Isernhagen bei Hannover

Trodd:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: Mai 2015
Rasse: Zwergwidder
Farbe: Schwarzgranne

Idealgewicht: 1,7 kg

bei uns seit: 27.02.16
Herkunft: gerettet von einem Züchter in Finnentrop / NRW

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: keine

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv), Filavac-Imfpung gegen RHDV2

Trodd kommt zusammen mit vielen Geschwistern bzw. irgendwie verwandten Kaninchen aus einer Zuchthaltung. Die verantwortliche Person hatte keine Lust mehr auf die Tiere und festgestellt, dass sie mehr Arbeit machen als Profit abwerfen. Die Tiere wurden auf geringstem Raum gehalten, in dreckigen Ställen. Die meisten Tiere waren (noch) gesund, was wohl ihres geringen Alters zu danken ist. Noch konnte sich die schlechte Haltung nicht auswirken.

Charakter: Trodd ist ein sehr agiler und lauffreudiger Kerl. Momentan ist er nicht besonders zahm, das kann man ihm aber antrainieren. Er kommt mit anderen Kaninchen gut klar und ist gerne in Gesellschaft. Für ihn ist Außenhaltung optimal. In Innenhaltung braucht er viel Platz und Beschäftigung.

Pflegebedarf: keiner

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 06.05.2017 nach Isernhagen bei Hannover

abgegeben am 06.05.2017
nach Schöneiche bei Berlin


Puma:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: Mai 2016
Rasse: Zwergkaninchen
Farbe: wildfarben
Idealgewicht: ?

bei uns seit: Mai 2016
Herkunft: Unfallwurf

Krankheiten: keine bekannt

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv)
 

Puma stammt aus einem Unfallwurf und ist in "Freiheit" in der Großgruppe aufgewachsen.

Charakter: In der Gruppe ist sie recht unauffällig und durch ihr Alter ordnet sie sich schnell unter. Sie hat einen großen Bewegunsdrang und sollte in Außenhaltung wohnen dürfen.

Pflegebedarf: Rundherum gesund.

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 06.05.2017 nach Schöneiche bei Berlin

abgegeben am 18.03.2017
Buchholz in der Nordheide

Julie:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: Februar 2016
Rasse: Löwenkopf
Farbe: braun
Idealgewicht: 

bei uns seit: 19.11.2016
Herkunft: privat
 

Julie kam mit ihrer Schwester Sheila zu uns. Beide waren kaum ein paar Monate alt und wurden abgegeben, weil sie in einem Kinderhaushalt zu kurz kamen. Das ist einerseits traurig, weil sie fast aussortiert wuren, andererseits haben die Besitzer sie nicht vernachlässigt, sondern sich eben um ein besseres zu Hause gekümmert.

Charakter: Den beiden Mädels fehlt Vertrauen in den Menschen, sie sind schüchtern und nicht richtig zahm.

Pflegebedarf: Julie ist bisher nicht mit Krankheiten aufgefallen.

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 18.03.2017 nach Buchholz in der Nordheide

abgegeben am 18.03.2017
nach Hamburg

Topas:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: 2013
Rasse: Löwenkopf
Farbe: grau
Idealgewicht: 

bei uns seit: 19.11.2016
Herkunft: privat

 

Topas kam von einer Familie zu uns, die außerdme zwei andere Kaninche nagegeben hat. Die Zeit fehlte, sich ausreichend um die Kaninchen zu kümmern, außerdem auch das Geld. Denn die Familie hat gerade menschlichen Nachwuchs bekommen.

Charakter: recht zurückgezogen und unterwürfig.

Pflegebedarf: hat eine sensible Verdauung

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 18.03.2017 nach Hamburg

abgegeben am 02.03.2017
Berlin

Sheila:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: Februar 2016
Rasse: Löwenkopf
Farbe: grau / fehfarben
Idealgewicht: 

bei uns seit: 19.11.2016
Herkunft: privat

Haltung: Außenhaltung in Großgruppe
Krankheiten:

Julie kam mit ihrer Schwester Sheila zu uns. Beide waren kaum ein paar Monate alt und wurden abgegeben, weil sie in einem Kinderhaushalt zu kurz kamen. Das ist einerseits traurig, weil sie fast aussortiert wuren, andererseits haben die Besitzer sie nicht vernachlässigt, sondern sich eben um ein besseres zu Hause gekümmert.

Charakter: Den beiden Mädels fehlt Vertrauen in den Menschen, sie sind schüchtern und nicht richtig zahm.

Pflegebedarf: Sheila ist bisher nicht mit Krankheiten aufgefallen.

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 02.03.2017 nach Berlin

abgegeben am 23.12.2016
nach Wakendorf bei Bad Oldesloe

Louis:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: März 2013
Rasse: Zwergkaninchen

Farbe: weiß
Idealgewicht: 1,8 - 2,0 kg (derzeit 2,8)

bei uns seit: 11.06.13
Herkunft: privat


Hatlung: Außenhaltung in Großgruppe
Krankheiten: keine

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv), Filavac-Imfpung gegen RHDV2

Louis hat den Kindern anfangs noch viel Spaß gemacht, bis die Eltern feststellten, dass viele junge Kaninchen auch viel Unsinn im Kopf haben und viel Dreck machen. Und dann hatten sie noch nicht mal mehr Lust auf die Eltern der Kaninchen... schade. Aber die 6 Stück, Mama, 2 Töchter und 3 Söhne sind bei uns eingezogen. Natürlich waren die Männer nicht kastriert und keines der Kaninchen geimpft.

Charakter: Louis ist ein frecher Kerl, er verteidigt sein Futter erfolgreich, ist aber nicht aggressiv oder herrschsüchtig. In Vergesellschaftung mit einem Mädchen dürfte er ein super lieber Kerl werden! kleiner Frehcdachs.  Er verteidigt sein Futter dominant, ist aber nicht steritsüchtig oder aggressiv. Mit einem Mädchen wird die Vergesellschaftung sicherlich recht unkompliziert.  

keine, kkeine, Kei
Rent-a
Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 31.10.2013 nach Ludwigshafen
- 24.11.2013 zurück in die Notstation
- abgegeben am 05.04.14 nach Berlin
- zurück in der Notstation am 20.03.2016
- 23.12.2016 nach Wakendorf bei Bad Oldesloe

 

abgegeben am 26.11.2016
nach Hamburg

Pebbels:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: Mai 2015
Rasse: Farbenzwerg
Farbe: Schwarzgranne

Idealgewicht: 1,2 kg

bei uns seit: 27.02.16
Herkunft: gerettet von einem Züchter in Finnentrop / NRW

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: keine

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv), Filavac-Imfpung gegen RHDV2

Pebbels kommt aus einer Zuchthaltung. Die verantwortliche Person hatte keine Lust mehr auf die Tiere. Sie wurden auf geringstem Raum gehalten, in dreckigen Ställen. Die Ernährung bestand gemäß Anfänger-Lehrbuch aus Pellets, es gab noch nicht mal Heu für viele Tiere. Dementsprechend hatten einige Tiere massive Zahnprobleme. Die meisten Tiere waren gesund, was wohl ihres geringen Alters zu danken ist. Noch konnte sich die schlechte Haltung nicht auswirken.

Charakter: Auch Pebbels ist noch recht scheu, aber nicht mehr panisch, wie sie es zu Beginn war. Sie ist gerne in der Gesellschaft von anderen Kaninchen und ist sehr flink, aktiv und unternehmungslustig. Sie kann auch dirnnen gehalten werden, braucht dann aber Beschäftigung (z.B. eine Buddelkiste).

Pflegebedarf: keiner

Rent-a-rabbit:
*seit 26.11.16 nach Hamburg

abgegeben am 19.11.2016
nach Weeze

Shimo:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: Anfang 2015
Rasse: Zwergwidder
Farbe: grau-weiß-braun
Idealgewicht: 2 kg

bei uns seit: 16.05.16
Herkunft: privat

Haltung: separate Außenhaltung mit Partnerin
Krankheiten: akut keine, Zähne beobachten. Durch Rangordnungskäpmfe hat er Wunden an den Ohren davongetragen.

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv)

Charakter: Schmusebdürfitg und recht zutraulich. Mit anderen Kastraten kommt er nicht gut klar und ist für eine Kleingruppenhaltung bzw. Paarhaltung geeignet.

Rent-a-rabbit:
*seit 19.11.16 nach Weeze

abgegeben am 19.11.2016
nach Frechen

Cleo:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: unbekannt
Rasse: Rex
Farbe: ZWergwidder weiß

Idealgewicht: 2 kg (derzeit leicht drüber)

bei uns seit: 09.03.16
Herkunft: in einem Rostocker Park gefunden

Haltung: separate Außenhaltung
Krankheiten: übermäßige Hautbildung die beobachtet und ggf. behandelt oder operiert werden muss.

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv), Filavac-Imfpung gegen RHDV2

 

Charakter: schreckhaft, aber sehr zutraulich und verfressen. Sie lässt sich meist sogar anfassen, wenn ein Leckerli als Belohnung wartet.

Pflegebedarf: Beobachtung und ggf. Behandlung der Hautfaltenbildung. Wegen ihres dünnen Rexfells ist sie nur bedingt für die ganzjährige Außenhaltung geeignet.

Rent-a-rabbit:
*seit 19.11.16 nach Frechen

abgegeben am 12.11.2016
nach Berlin


Mellow:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: ca. 2014
Rasse: Zwergwidder
Farbe: Schwarzgranne

Idealgewicht: 1,8 kg

bei uns seit: 27.02.16
Herkunft: gerettet von einem Züchter in Finnentrop / NRW

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: erholt sich noch von einem ec.-Schub / Hirnhautentzündung

Mellow kommt aus einer Zuchthaltung. Die verantwortliche Person hatte keine Lust mehr auf die Tiere und festgestellt, dass sie mehr Arbeit machen als Profit abwerfen. Die Tiere wurden auf geringstem Raum gehalten, in dreckigen Ställen. Die Ernährung bestand aus Pellets, es gab noch nicht mal Heu. Dementsprechend hatten einige Tiere massive Zahnprobleme. Die meisten Tiere waren gesund, was wohl ihres geringen Alters zu danken ist. Noch konnte sich die schlechte Haltung nicht auswirken.

Charakter: Er ist sehr ruhig, etwas trottelig  und sehr lieb. Er ist eine optimaler Partner für ein älteres Tier, weil er sehr sanftmütig und zurückhaltend ist.

Pflegebedarf: Mellow hatte eine Nervenerkrankung nach einem Zeckenbiss. Möglicherweise war es tatsächlich eine Vorstufe einer Hirnhautentzündung, oder parallel dazu ein schwerer e.c. Schub. Mellow hat dadurch das Fressen eingestellt, magerte ab, war wie gelähmt und in sich gekehrt. Erst nach mehreren Wochen war sie wieder "auf dem Damm" und nimmt jetzt langsam zu. Er braucht viel Aufmerksamkeit und Beobachtung und ggf. wiederholte Wurmbehnadlungen gegen e.c.

Rent-a-rabbit:
*seit 12.11.16 nach Berlin

abgegeben am 06.11.2016
nach Sülfeld nahe Hamburg

Lucky:

Geschlecht: wbl, kastriert
geb: unbekannt (ca. 5-6 Jahre)
Rasse: Rex-Mix
Farbe: Japaner braun-gelb mit weiß

Idealgewicht: 2 kg (derzeit leicht drunter)

bei uns seit: 09.03.16
Herkunft: in einem Rostocker Park gefunden

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: gebrochenens Bein, das schlecht zusamengeheilt ist, weswegen leichte Einschränkungen beim Laufen bestehen; Zahnspitzen beobachten

Charakter: schreckhaft,wird langsam zutraulich und ist sehr verfressen. Anfassen mag sie derzeit noch nicht.

Pflegebedarf: Beobachtung des gebrochenen beins und ggf. Anpassen der Einrichtung (glatte Böden und große Höhenunterschiede vermeiden)

Rent-a-rabbit:
*seit 06.11.16 nach Sülfeld bei Hamburg

abgegeben am 30.10.2016
nach Berlin

Rupie:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: ca. 2012
Rasse: Zwergwidder (Minilop)
Farbe: blau mit weißen Abzeichen
Idealgewicht: 2kg

bei uns seit: 11.06.2015
Herkunft: privat

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: keine

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv), Filavac-Imfpung gegen RHDV2

Rupie kam mit ihrem Partner Yen zu uns. Beide haben schon einige Stationen hinter sich. Zuletzt waren sie bei einer Bekannten, die eigentlich zwei Rammler haben wollte und plötzlich ein Pärchen hatte. Leider gab es bei ihr Unverträglichkeiten, so dass sie für die beiden ein neues zu Hause gesucht hat.

Charakter: Rupie ist sehr aktiv und buddelt für ihr Leben gern. Deswegen vemruten wir auch, dass sie sich in Zweierhaltung als dominantes Weibchen durchsetzt. Am besten kann sie sich in Außenhaltung ausleben.

Pflegebedarf: Keiner

Rent-a-rabbit:
*seit 30.10.16 nach Berlin

abgegeben am 22.10.2016
nach Hamburg

Mölky:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: Juni 2016
Rasse: Zwergwidder
Farbe: Schecke schwarz-weiß mit ganz wenig braun
Idealgewicht: ?

bei uns seit: Juni 2016
Herkunft: Unfallwurf

Krankheiten: keine bekannt 

Rent-a-rabbit:
*seit 22.10.16 nach Hamburg

abgegeben am 14.10.2016
nach Lübeck

 

Grizzly:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: geschätzt 1,5 Jahre
Rasse: Großsilber
Farbe: schwarz mit weißen Haaren
Idealgewicht: 4kg


bei uns seit: 23.04.16
Herkunft: Züchter in Nordrhein-Westfalen / Rettung über den Kaninchenschutz 

Krankheiten: Leberschädigung nach Kokzidienbefall

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv)

Georg (und Hannes) sind vom Kaninchenschutz gerettet worden. Sie stammen vom einem Züchter, der aufhört und die Tiere entweder "vertickt" oder zum Schlachter bringt. Sie parken derzeit bei einer Pflegestelle im Emsland und können auch von dort aus vermittelt werden. Im April werden sie zu uns in die Notstation ziehen.

Charakter: Georg erschrickt gern, wenn lautes oder überraschendes auf ihn zukommt. Er ist dem Menschen gegenüber noch etwas misstrauisch aber verfressen - und so kann man ihn schnell zahm bekommen. Er ist recht verträglich und lieb zu anderen Kaninchen.

Pflegebedarf: Leberschädigung nach Kokzidienbefall, Bedarf vorerst lebenslanger Tabletteneingabe

Rent-a-rabbit:
*seit 14.10.16 nach Lübeck

abgegeben am 01.10.2016
nach Dortmund

Adidas:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: Mai 2016
Rasse: Zwergkaninchen
Farbe: wildfarben
Idealgewicht: ?

bei uns seit: Mai 2016
Herkunft: Unfallwurf

Krankheiten: keine bekannt

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv)

 

 

 

 

 

Rent-a-rabbit:
*seit 01.10.16 nach Dortmund

abgegeben am 17.09.2016
nach Cremlingen bei Braunschweig


Pearl:

Geschlecht: wbl, kastriert
geb: Sommer 2012
Rasse: Zwergwidder
Farbe: wildfarben
Idealgewicht: ca 2,2 kg

bei uns seit: 27.09.15
Herkunft: privat (Berlin) 

Haltung: Außenhaltung

Krankheiten: keine bekannt 

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv), Filavac-Imfpung gegen RHDV2

Pearl kam zu uns, weil die bisherigen Besitzer sie in Innenhaltung nicht mehr halten konnten. Sie und ihr Partner Black waren unsauber. Die Besitzer habe neine Patenschaft für die zwei übernommen und auch

Charakter: Pearl ist grundsätzlich rangniedrig, aber manchmal sucht sie auch Streit.

Pflegebedarf: Pearl reagiert auf Futterumstellungen sensibel und sollte vorsorglich behandelt werden, mit Sab SImplex, Colosan oder anderen Verdauungsfördernden Mitteln.

Rent-a-rabbit:
*seit 17.09.16 nach Cremlingn bei Braunschweig

abgegeben am 09.09.2016
nach Admanshagen bei Rostock

Fila:

Geschlecht: wbl, kastriert
geb: 21.09.14
Rasse: Zwergkaninchen
Farbe: wildfarben

Idealgewicht: 2 kg

bei uns seit: 27.02.16
Herkunft: privat (Greifswald)

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: hatte durch eine Bisswunde einen größeren Abszess, der mittlerweile gut abgeheilt ist

Fila kam wegen Unverträglichkeit uns aus persönlichen Grünen zu uns. Sie kann hier so lange bleiben, bis sie ein neues zu Hause bei einer Pflegefamilie gefunden hat.

Charakter: Fila ist sehr selbstständig unterwegs und das macht sie auch sehr scheu. Sie kommt mit anderen Kaninchen gut zurecht, ist aber sehr schüchtenr und braucht lange, um mit jemandem "warm" zu werden.

Pflegebedarf: keiner

Rent-a-rabbit:
*seit 09.09.16 nach Admanshagen bei Rostock

abgegeben am 03.09.2016
nach Hemmingen bei Hannover

Maro:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: ca. 2013
Rasse: Havanna Kaninchen
Farbe: weiß mit schwarzen Körperenden
Idealgewicht: 2 kg

bei uns seit: 11.06.16
Herkunft: privat

Haltung: Außenhaltung in Grioßgruppe
Krankheiten: keine bekannt

Rent-a-rabbit:
*seit 03.09.16 nach Hemmingen bei Hannover
abgegeben am 14.08.2016
nach Lüdenscheid bei Münster


Nikolaus:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb:
Rasse: Zwerg-Bartkaninchen
Farbe: braun

Idealgewicht: noch unbekannt
bei uns seit: 02.04.16

Herkunft: Rostock

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: Zahnspitzen die unter Bebobachtung stehen

Charakter: robust und unverwüstlich, in der Großgruppe eher unterwürfig, in Zweier-Haltung dominanter

Pflegebedarf: keiner

Rent-a-rabbit:
*seit 14.08.16 nach Lüdinghausen bei Münster

abgegeben am 14.08.2016
nach Windeck

Phoebe / Puschel:

Geschlecht: wbl, kastriert (?)
geb: 09. März 2011
Rasse: Löwenkopf-Satin(?)-Mix

Farbe: blau
Idealgewicht: ?

bei uns seit: 13.01.13
Herkunft: privat

Krankheiten:
etwas empfindlicher Magen, bei Futterumstellungen braucht sie besondere Aufmerksamkeit

Phoebe kam mit ihrer Schwester Chewy zu uns. Sie sind zwei Handaufzuchten, mit denen ein Tierheim überfordert war und eine Tierfreundin kümmerte sich liebevoll um die Aufzucht.

Charakter: Phoebe liebt die Freiheit. Sie klettert und rennt gern, sie ist gern draußen, auch wenn es kalt ist und sie ist eine kleine Ausbrecherkönigin. Da sie nach der Aufzucht immer im Außengehege saß, ist sie dem Menschen gegenüber wieder scheu geworden.

Rent-a-rabbit:
*seit 17.05.13 nach Luxemburg
*seit 16.05.16 zurück in der Notstation
*seit 14.08.16

 
     
     

abgegeben am 12.08.2016
nach Rostock

Mila:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: ca. 2013
Rasse: Zwergkaninchen
Farbe: wildfarben braun
Idealgewicht: 2 kg

bei uns seit: 11.06.16
Herkunft: privat

Haltung: Innenhaltung
Krankheiten: keine bekannt

Rent-a-rabbit:
*seit 12.08.16 nach Rostock

abgegeben am 09.07.2016
nach Emmerthal bei Hameln

Cibella:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: ca. 2014
Rasse: Barktaninchen-Mix
Farbe: Schwarz

Idealgewicht: noch unbekannt
bei uns seit: 09.03.16

Herkunft: Rostock

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: keine

Jacky kam mit ihrer Schwester Cibella zu uns. WIr haben sie von einer psychisch angeschlagenen Besitzerin bekommen, sie selbst habe die Tiere von Bekannten gerettet. Auch wenn die Tiere nicht optimal tierärztlich versorgt waren und nicht artgerecht gefüttert worden, so hatten sie wenigstens sich beide und auch verhältnismäßig viel Platz zum Leben. Und die Besitzerin war bereit, die Tiere, bevor es ihnen wirlkich schlecht ging, in bessere Hände abzugeben.

Pflegebedarf: Wir mussten die beiden Mädels langsam auf gesünderes Futter umstellen und hatten dabei einige Probleme. Die Muskulatur ist nicht richtig entwickelt und der Körperbau etwas verwachsen. Wir hoffen, dass sie sich in großzügiger Außenhaltung besser entwickeln und die Defizite der Jugend nachholen können.

Rent-a-rabbit:
*seit 09.07.16 nach Emmerthal bei Hameln

     
     

abgegeben am 25.06.2016
nach Koblenz

Finn:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: Mai 2015
Rasse: Zwergwidder
Farbe: Schwarzgranne

Idealgewicht: 1,7 kg

bei uns seit: 27.02.16
Herkunft: gerettet von einem Züchter in Finnentrop / NRW

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: keine

Finn kommt zusammen mit vielen Geschwistern bzw. irgendwie verwandten Kaninchen aus einer Zuchthaltung. Die verantwortliche Person hatte keine lust mehr auf die Tiere und festgestellt, dass sie mehr Arbeit machen als Profit abwerfen. Die Tiere wurden auf geringstem Raum gehalten, in dreckigen Sällen. Die Ernährung bestand gemäß Anfänger-Lehrbuch aus Pellets, es gab noch nicht mal Heu für viele Tiere. Dementsprechend hatten einige Tiere massive Zahnprobleme. Die meisten Tiere waren gesund, was wohl ihres geringen Alters zu danken ist. Noch konnte sich die schlechte Haltung nicht auswirken.

Charakter: Finn ist ein quierliger, lauffreudiger und pfiffiger Kerl. Momentan ist er nicht besonders zahm, das kann man ihm aber antrainieren. Er kommt mit anderen Kaninchen gut klar und ist gerne in Gesellschaft.

Pflegebedarf: keiner

Rent-a-rabbit:
*seit 25.06.16 nach Koblenz

     
     
     
     

abgegeben am 26.03.2016
nach Hamburg

Lexa:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: ca. Sommer 2012
Rasse: Löwenkopf-Widder

Farbe: loh (schwarz)
Idealgewicht: 2kg

bei uns seit: 01.06.13
Herkunft: privat

Krankheiten: keine

Lexa ist das Opfer einer Laune geworden. Schnell wurde sie aus dem Tierladen gekauft, mit einem anderen Kaninchen zusammen in einen Käfig gesteckt und man wunderte sich, warum es nicht klappt. Eine Bekannte hat Lexa dann nach eigenem Ermessen rausgeholt und bei uns ein schönes zu Hause gesucht.

Charakter: Sie ist unauffällig, unkompliziert und eher unterwürfig. Sie frisst gut und problemlos.

Rent-a-rabbit:
*seit 03.07.13 nach Stuttgart
*seit 04.02.14 nach Crailsheim
*seit 13.12.15 zurück in der Notstation
*seit 26.03.16 nach Hamburg

 

     
     

abgegeben am 05.03.2016
nach Hamburg

Heidi:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: Anfang 2012
Rasse: Zwergwidder
Farbe: rot
Idealgewicht: 2kg

bei uns seit: 17.08.15
Herkunft: privat (Rostock) 

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: keine bekannt 

Heidi kam wegen Unverträglichkeit zu uns. Sie hat sich mit ihrem Partner erst ein paar Monate gut verstanden, aber dann "brach" es aus ihm heraus und es entstanden heftige Kämpfe zwischen den beiden. Heidi hat davon einige kleinere Verletzungen am Ohr davon getragen, ist aber ansonsten fit. Sie wartet bei uns nun auf ein neues zu Hause.

Charakter: Heidi ist dominant und ordnet sich nicht gern unter. Andere Kaninchen bemerken ihre dominante Ausstrahlung und fühlen sich herausgefordert. Vor allem selbst dominante Tiere kämpfen oft mit ihr und verweisen sie in ihre Schranken. Deswegen sollte Heidi zu einem unterwürfigen aber robusten Bock kommen.

Pflegebedarf: Keiner derzeit

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 05.02.16 nach Hamburg

     
     

abgegeben am 06.02.2016
nach Osloß

Mimi:

Geschlecht: wbl, kastriert
geb: 2013
Rasse: Farbenzwerg
Farbe: Holländer rot-weiß
Idealgewicht: 2 kg

bei uns seit: 14.11.15
Herkunft: privat (Hamburg)

Haltung: derzeit Innenhaltung
Krankheiten: keine bekannt

Die kleine Maus kam mit ihrem Partner Leo zu uns, weil sie in der bisherigen Haltung unglücklich war. Nachts musste sie in einen Käfig und daraus resultierte ein aggressives Revierverhalten. Sie ist aber nicht böse, sondern nur sehr besitzergreifend.

Charakter: Mimi ist sehr aktiv und gibt sich bisher auch recht dominant. Sie braucht viel Auslauf und Beschäftigung, sonst langweilt sie sich und neigt dazu, Sachen zu zerstören bzw. die Streu überall zu verteilen. Für sie ist Außenhaltung optimal.

Pflegebedarf: derzeit keiner

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 06.02.16 nach Osloß

     
     

abgegeben am 22.01.2016
nach Berlin

Sephira:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: 2011
Rasse: Zwergkaninchen
Farbe: Chinchilla
Idealgewicht: ca. 2 kg ( derzeit 2,6)

bei uns seit: 30.06.15
Herkunft: privat

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: sensible Verdauung.

Sephira wurde bei uns von einer Familie abgegeben, die sie und ihren Partner Tommy aus liebloser Haltung von Bekannten übernommen hatten. Sie hatten selbst nicht die Möglichkeit, zwei Kaninchen artgerecht zu versorgen und haben uns deswegen an uns gewandt.

Charakter: Sie hat wenig Bezug zum Menschen und befürchtet immer schlimmes - wahrscheinlich durch die bisherigen Erlebnisse. Sie ist in der Gruppe auch eher unterwürfig, kann aber auch mal "ruppig" werden. Sie ist noch nicht mit Nesterbau aufgefallen.

Pflegebedarf: Auf ihre sensible Verdauung muss speziell geachtet werden. Futterumstellungen müssen langsam erfolgen. Die Auswahl sollte sehr abwechslungsreich sein.

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 22.01.16 nach Berlin

     
     

abgegeben am 22.01.2016
nach Berlin

 

Kalle:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: April 2013
Rasse: Zwergrex
Farbe: havanna
Idealgewicht: ca 1,7 kg

bei uns seit: 05.09.15
Herkunft: privat 

Haltung: derzeit Innenhaltung

Krankheiten: keine bekannt 

Dieser kleine Kerl kommt aus einer Kaninchen-WG und wurde uns anvertraut, weil es Probleme in der Gruppe gab. Die einzige Läsung war dei dauerhafte Trennung und deswegen haben sich die Eltern entschlossen, den kleinen Kerl abzugeben.

Charakter: Kalle verträgt sich schlecht mit anderen männlichen Kaninchen (egal ob kastriert oder nicht).

 

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 22.01.16 nach Berlin

     
     

abgegeben am 31.12.2015
nach Hannover

Leo:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: ca. 2013
Rasse: Löwenkopf-Mix
Farbe: Holländer schwarz-weiß

Idealgewicht: 2 kg

bei uns seit: 14.11.15
Herkunft: privat (Hamburg)

Haltung: derzeit Innenhaltung
Krankheiten: keine bekannt

Leo wurde hauptsächlich wegen seiner Partneri bei uns abgegeben. Sie kam mit der beengten Haltung (nachts im Käfig) nicht gut klar. Manchmal richtet sich die Aggression der Partnerin auch gegen ihn selbst.

Charakter: Leo gibt sich sehr schüchtern und weicht Konflikten aus. bei einem ruhigen Mädchen taut er bestimmt gut auf.

Pflegebedarf: Derzeit keiner

Rent-a-rabbit:
- abgegeben am 31.12.15 nach Hannover

     
     

abgegeben am 22.11.2015
nach Berlin

Rachel:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: 07.02.14
Rasse: Zwergwidder (NHD)
Farbe: Thüringer
Idealgewicht: ca. 1,6 kg

bei uns seit: Juni 2015
Herkunft: privat

Haltung: zu zweit in Wohnungshaltung mit Balkon

Krankheiten: keine, geimpft gegen RHD und Myxo (April 15)

Rachel wurde aus persönlichen Gründen bei uns abgegeben. Sie lebte mit mehreren Kaninchen zusammen, aber das klappte nicht immer gut. Bei uns zeigt sie sich in der Großgruppe als Chefin. In einer Zweier-Kombination kann sie sicherlich sehr dominant werden.

Charakter: lebhaft, macht für Futter (fast) alles, neugierig, buddelt leidenschaftlich gerne, knabbert an allem, sie ist weder sehr dominant, noch sehr devot, aber schon mal etwas frech.

Pflegebedarf: Derzeit keiner

Rent-a-rabbit:
*seit 22.11.15 nach Berlin

     
     
     
     
abgegeben am 20.08.2015
nach Borken


Oreo:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: unbekannt, ca 4-5 Jahre
Rasse: Widder-Kaninchen

Farbe: Schecke schwarz-weiß
Idealgewicht: 2kg

bei uns seit: 11.02.2015
Herkunft: Tierheim Schlage

Haltung: Innenhaltung in einem eigenen Kaninchenzimmer

Krankheiten: -

Die genaue Vorgeschichte von Oreo kennen wir nicht. Wir haben sie im Tierheim entdeckt, wo sie zu zweit ein Chinchilla-Gehege bewohnten. Den Umständen entsprechend ging es gut, aber das Tierheim konnte den Platzansprüchen der zwei nicht gerecht werden. Leider war die Fütterung auch nicht ganz artgerecht, leidergab es Pellets.

Charakter: Oreo ist sehr aktiv, läuft viel und versucht auch gerne mal auszubrechen. Aber das macht sie mit ihrem unghlaublichem Charme weg! Sie ist eher schüchtern und läuft lieber weg, statt einen Konflikt zu wagen.

Rent-a-rabbit:
*seit 20.08.15 in Borken

 

     
     
     
     

abgegeben am 15.08.2013
nach Schifferstadt

Jessie:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: März 2013
Rasse: Kaninchen

Farbe: Japaner beige-schwarz
Idealgewicht: 

bei uns seit: 11.06.13
Herkunft: privat

Krankheiten: keine

Jessie hat den Kindern anfangs noch viel Spaß gemacht, bis die Eltern feststellten, dass viele junge Kaninchen auch viel Unsinn im Kopf haben und Dreck machen. Jessi ist mittlerweile bei uns geimpft und gründlich durchgecheckt worden. Der Tierarzt stellt beste Gesundheit fest und Francy durfte jetzt auch die Außenhaltung auf der Wiese genießen.

Charakter: Sie ist munter, vorsichtig aber auch neugierig und allgemein sehr verträglich.

 Rent-a-rabbit:
*seit 15.08.13 nach Schifferstadt

     
     

abgegeben am 06.07.2013
nach Partenheim bei Mainz

Bexter:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: Mai 2008
Rasse: Kaninchen
Farbe: wildfarben
Idealgewicht: knapp 2kg

bei uns seit: 02.06.13
Herkunft: privat

Krankheiten: keine

Bexter ist schon durch einige Hände gegangen, zuletzt hat er bei kaninchenerfahrenen Menschen die ein oder andere Gesellschaftung hinter sich gebracht. Nach dem die Besitzer sich scheiden ließen, stand auch er sozusagen "vor der Tür".

Charakter: Bexter ist ein munterer und zurückhaltender Kerl. Er vermeidet Auseinandersetzungen, fügt sich schnell in Gruppen ein, hält sich dort aber auch zurück. Er liebt Außenhaltung und viel Platz.

Rent-a-rabbit:
*seit 06.07.13 nach Partenheim bei Mainz

Bericht von Dezember 2014:
"Ihm gehts soweit gut, er hatte eine Erkältung jetzt gehts aber wieder. Er und Susi sitzen auch meistens zusammen, klar gibt es auch mal Krach, aber im Großen und Ganzen verstehen Sie sich.
Aber ich meine er würde momentan schon ganz schön altern, sein Fell wird ziemlich hell."
 
     
     

 

abgegeben am 05.07.2013
nach Waake bei Göttingen

 

Jack:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: Sept. 2011
Rasse: Widder
Farbe: weiß, blaue Augen
Idealgewicht: 2kg

bei uns seit: 02.06.13
Herkunft: privat


Krankheiten: Zahnprobleme, seine Zähne müssen alle 4 Wochen in Narkose gekürzt werden.

Jack stammt aus privater Haltung. Diese musste wegen Scheidung aufgegeben werden. Er hat schon verschiedene Vergesellschaftungen hinter sich und galt als bissig. Das konnten wir etwas auskurieren, er neigt aber immer noch zu vorschnellem, leicht aggressiven Verhalten.

Charakter: Jack ist sehr dominant. Er ordnet sich nicht gerne unter, legt sich mit ranghöheren Tieren an und ist deswegen anspruchsvoll in der Vergesellscahftung. Zu ihm passt ein unterwürfiges Weibchen, bei dem die Verhältnisse gleich geklärt sind.

Rent-a-rabbit:
*seit 05.07.13 nach Waake bei Göttingen

Bericht von November 2014:

"Ich war jetzt schon seid Mai oder Juni nicht mehr zum Zähne machen. Ich glaube und hoffe es hat sich gelegt mit den Zähnen. Er frisst gut und versteht sich super mit Paula. Ab und zu jagen sie sich wenn ich Frischfutter bringe. Aber die schlafen immer angekuschelt. Er ist auch sehr zahm geworden, attackiert und beißt mich nicht mehr ;-)"

Bericht von April 2015:

"Die beiden sind total süss miteinander. Hatte ja meine Zweifel am Anfang aber jetzt ist es schön zu sehen wie gerne sie sich haben und immer aneinander sind. Jack beschützt Paula richtig. Voll süß."

 

 

 

     

abgegeben am 08.09.2012
nach Saarbrücken

Glory:

Geschlecht: weiblich
geb: ca 2009

Rasse: Mischling

Farbe: wildfarben mit weiß
Gewicht: ca. 3 kg


bei uns seit: 31.05.2011
Herkunft: privat


Krankheiten: keine bekannt

Auch sie gehört zu der Gruppe Kaninchen, die eigentlich geschlachtet werden sollte. Eine Tierfreundin hat sie und ihre Verwandten vorm Schlachter gerettet, konnte sie aber nicht lange halten. Sie hatten vorübergehend in einer Pferdebox gewohnt. Als diese gebraucht wurde, mussten die Kaninchen weg und so kam Glory zu uns.

Rent-a-rabbit:
* seit 08. September 2012 in Saarbrücken

   
     

abgegeben am 25.08.2012
nach Heilbronn

Kjargo:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: ca Anfang 2007 
Rasse: Löwenkopfkaninchen

Farbe: Rhön (rot)

bei uns seit: 14.11.2011
Rent-a-rabbit: 25.08.2012

Herkunft: privat

Krankheiten:
anfällige Backenzähne, die müssen halbjährlich kontrolliert und ggf. (u.U. in Narkose) gekürzt werden)

Kjargo stammt aus einer privaten Hobbyhaltung inklusive ungeplanter sowie unsachgemäßer Vermehrungszucht. Einige Tiere haben diese Versuche nicht überlebt. Die insgesamt vier übrigen Kaninchen hausten in engen Käfigen in einem dunken, stinkigen Keller. Einzige Nahrung: Trockenfutter.

Rent-a-rabbit:
* seit 25.08.12 in Heilbronn

 
 
 
 
 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!