abgabetiere


Abgabetiere

Tiere werden bei uns nur mit entsprechendem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr vermittelt.

Bei der Wahl eines passenden Partners spielen Alter und Größe eine kleinere Rolle. Wichtiger sind ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dominant und unterwürfig. Gerade als Leihkaninchen bieten sich junge Tiere an, da sie fit gesund sind um den neuen Partner noch lange zu begleiten. Junge Tiere sind auch oft noch nicht so gefestigt in ihrem Charakter und passen sich besser an eine neue Umgebung, Lebensweise und neue Partner an. Eine Vergesellschaftung mit Ihnen läuft oft problemloser als mit zwei
mittelalten Tieren.

Abgabe-Bedingungen:
- artgerechte Haltung auf min. 5 qm, keine Käfighaltung; keine "Tagsüber Platz, nachts kleiner Stall-Haltung"
- min. zu zweit
- getreidefreie, abwechslungsreiche Fütterung, vorzugsweise Gras, Kräuter und Gräser; KEIN Trockenfutter und keine Pellets
- Wasser aus Näpfen, keine Trinkflaschen
- regelmäßiges Impfen

Kosten: Aufgrund der zusätzlichen Impfung gegen RHDV2 müssen wir unsere Schutzgebühren anheben. Alle Abgabetiere sind, außer wenn anders aufgeführt, gegen Myxo, RHDV1 und RHDV2 geimpft. Alleine das kostet uns knapp 50 Euro (Myxo muss zweimal geimpft werden).

Kaninchen mnl kastriert, geimpft: 60 Euro
Kaninchen wbl, unkastriert, geimpft: 45 Euro
Kaninchen wbl, kastriert, geimpft: 80 Euro

Zusätzlich fallen je nach Strecke teils erhebliche Fahrtkosten an (10 Cent pro Kilometer, Hin- und Rückweg)! Mehr dazu hier!


RHDV2-Hinweis: Die meisten unserer Abgabetiere sind mit dem französischen Imfpstoff "Filavac" gegen RHDV2 geimpft.

Wenn Sie hier nicht fündig werden, können sie gerne weitere Notstationen anschreiben:
http://www.kaninchenwiese.de/allgemeines/hilfen/leihkaninchen

 

Unsere Abgabetiere und Leihkaninchen:

 

Fremdvermittlungen

derzeit keine
 

   

-

Leihtiere, die zurückkommen

derzeit keine

 

   

Unsere eigenen Vermittlungstiere

 

   

Mölky:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: Juni 2016
Rasse: Zwergwidder
Farbe: Schecke schwarz-weiß mit ganz wenig braun
Idealgewicht: 1,8 kg

bei uns seit: Juni 2016
Herkunft: Unfallwurf

Krankheiten: keine bekannt 

Charakter: lebhaft und bewegungslustig, sehr verträglich mit älzeren Tieren

Rent-a-rabbit:
*seit 22.10.16 nach Hamburg
*seit 27.09.17 zurück in der Notstation

 

Grizzly:

Geschlecht: mnl, kastriert
geb: geschätzt 1,5 Jahre
Rasse: Großsilber
Farbe: schwarz mit weißen Haaren
Idealgewicht: 4kg


bei uns seit: 23.04.16
Herkunft: Züchter in Nordrhein-Westfalen / Rettung über den Kaninchenschutz 

Krankheiten: Leberschädigung nach Kokzidienbefall

Impfstatus: Grundimmunisiert mit Cunivak Myxo und RHD einzeln (RHDV2 aktiv)

Georg (und Hannes) sind vom Kaninchenschutz gerettet worden. Sie stammen vom einem Züchter, der aufhört und die Tiere entweder "vertickt" oder zum Schlachter bringt. Sie parken derzeit bei einer Pflegestelle im Emsland und können auch von dort aus vermittelt werden. Im April werden sie zu uns in die Notstation ziehen.

Charakter: Georg erschrickt gern, wenn lautes oder überraschendes auf ihn zukommt. Er ist dem Menschen gegenüber noch etwas misstrauisch aber verfressen - und so kann man ihn schnell zahm bekommen. Er ist recht verträglich und lieb zu anderen Kaninchen.

Pflegebedarf: Leberschädigung nach Kokzidienbefall, Bedarf vorerst lebenslanger Tabletteneingabe

Rent-a-rabbit:
*seit 14.10.16 nach Lübeck
*seit 29.09.17 zurück in der Notstation

 

 

Cibella:

Geschlecht: wbl, unkastriert
geb: ca. 2014
Rasse: Barktaninchen-Mix
Farbe: Schwarz

Idealgewicht: noch unbekannt
bei uns seit: 09.03.16

Herkunft: Rostock

Haltung: Außenhaltung
Krankheiten: keine

Cibella kam mit ihrer Schwester Cibella zu uns. Wir haben sie von einer psychisch angeschlagenen Besitzerin bekommen, sie selbst habe die Tiere von Bekannten gerettet. Auch wenn die Tiere nicht optimal tierärztlich versorgt waren und nicht artgerecht gefüttert worden, so hatten sie wenigstens sich beide und auch verhältnismäßig viel Platz zum leben. Und die Besitzerin war bereit, die Tiere, bevor es ihnen wirlkich schlecht ging, in bessere Hände abzugeben.

Pflegebedarf: Wir mussten sie langsam auf gesünderes Futter umstellen und hatten dabei einige Probleme. Die Muskulatur war nicht richtig entwickelt. Das hat sie mitlerweile aufgeholt. Sie hat aber ein etwas dünnes Mischfell, weswegen eine Innenhaltung im Winter besser ist.

Rent-a-rabbit:
*seit 09.07.16 nach Emmerthal bei Hameln
*zurück am 12.08.17 in der Notstation

 

 
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!